Open Data Brunch

offene Daten Transparenz Beteiligung

3 Stunden

Termin anfragen

Übersicht

Ob Schulverzeichnisse, Wohnraumentwicklung oder Feinstaubbelastung, Behörden stellen viele digitale Informationen frei nutzbar zur Verfügung. Beim gemeinsamen Brunch erfährst du, wo man offene Daten findet und wie sie in gemeinnützigen Projekten bereits genutzt werden.

Wir betrachten offene Daten aus der gesellschaftlichen, rechtlichen und technischen Perspektive: Wie können Daten zu Transparenz und politischer Rechenschaftspflicht beitragen und mehr Beteiligung an gesellschaftlich relevanten Fragen fördern? Welche Datenformate gibt es und was genau heißt “maschinenlesbar”? Welche Rechte (und Pflichten) kommen auf Organisationen zu, die selbst Daten veröffentlichen möchten?
Wir stellen dir verschiedene Projekte aus der Praxis vor und lernen zivilgesellschaftlichen Tools kennen, die die Recherche und das politische Monitoring erleichtern können.

Ziele

  • was offene Daten sind und wo du sie findest
  • wie gutes Regierungshandeln durch offene Daten gestärkt werden kann
  • welche gesellschaftlichen, rechtlichen und technischen Aspekte eine Rolle spielen
  • wie NGOs offene Daten nutzen und was sie daraus gelernt haben
  • wie zivilgesellschaftliche Organisationen eigene Daten bereitstellen können

Curriculum

  1. Begrüßung und Kennenlernen
  2. Einführung: Was sind offene Daten und wofür sind sie gut?
    • Gesellschaftliche Aspekte: Verbindung zwischen offenen Daten, Transparenz, Beteiligung und gutem Regierungshandeln
    • Rechtliche Aspekte: Besseres Teilen mit offenen Lizenzen
    • Technische Aspekte: Bessere Verarbeitung mit offenen Formaten und maschinenlesbaren Daten
  3. State of the Open: Der Stand offener Daten in Deutschland
  4. Open Data Portale
    • Ein Überblick über nationale & internationale Open Data-Portale
    • Staatliche Informationen selbst anfragen
  5. Open Data in gemeinnützigen Projekten
  6. Hands on: Zivilgesellschaftliche Tools & Open Data
    • Digitale Tools für bessere Recherchen und politisches Monitoring ausprobieren
  7. Hands on: Selbst Daten veröffentlichen - How To
  8. Feedback, Ausklang, Kaffee

Vorrausetzungen

  • Keine Vorkenntnisse notwendig
  • Laptop (kann von uns auf Wunsch bereitgestellt werden)

Ressourcen