Teilnehmen

Die Datenschule ist ein deutschlandweites Bildungsprogramm rund um das Thema Daten und Technologien. Wir richten uns an gemeinnützige Organisationen, die gerne mit Daten arbeiten und/oder bereits vorhandene Kenntnisse vertiefen möchten.

Mit unseren Formaten möchten wir gemeinnützige Organisationen dazu ermutigen und befähigen:

  • gezielt Daten und Technologien in ihrer Arbeit einzusetzen.
  • digitale Tools und Daten als eine weitere Informationsquelle bei der Recherche, Projekt- und Organisationsentwicklung aktiv zu nutzen.
  • mit datengestützten Projekten öffentliche Debatten evidenz-basiert mitzugestalten.

Alle Infos zu einer Partnerschaft mit uns findet ihr auch in unserem Slidedeck (PDF Download, 3MB).

Lernen, wie man Daten sinnvoll nutzt.

Lernt uns kennen und erweitert eure Datenkenntnisse. Wir bieten euch verschiedene Möglichkeiten, mit uns zusammenzuarbeiten - unabhängig davon, ob ihr Daten-Neulinge, Fortgeschrittene oder Expert/innen seid.

Workshops

Wir organisieren Workshops zu verschiedenen Daten-Themen und zeigen euch z. B., wo ihr Daten findet,; wie ihr sie aufbereitet, was offene Daten sind oder wie ihr auch ohne Programmierkenntnisse einfache Visualisierungen erstellt. Zu den Workshopangeboten

Digitale Datenprojekte

Wir unterstützen euch über einen Zeitraum von drei bis sechs Monaten bei einer konkreten Herausforderung oder Fragestellung, die wir mittels Daten lösen. Gemeinsam setzen wir kleine digitale Datenprojekte um und bringen euch in Workshops, Beratungen und Technik-Trainings die Datenwelt näher.

Digitale Datenprojekte - So geht’s

  • Schritt 1: Kennenlernen & Herausforderung definieren

    Zunächst einmal wollen wir euch kennenlernen und mehr über euch, eure Arbeit und eure bisherigen Datenkenntnisse erfahren: Wo nutzt ihr bereits Daten in eurem Arbeitsalltag? Wie geht ihr bei der Datenarbeit vor? Wo braucht ihr noch Unterstützung? Außerdem sind wir gespannt auf eure Fragestellung: Wollt ihr wissen, wie sauber das Trinkwasser in eurer Umgebung ist? Oder herausfinden, welche Nachbarschaften von Fluglärm besonders betroffen sind? Erzählt uns von eurer Herausforderung, die ihr mit Daten lösen wollt!

  • Schritt 2: Daten finden & Projektskizze entwerfen

    Im nächsten Schritt starten wir gemeinsam mit der Recherche: Müssen die Daten erst noch erhoben werden oder gibt es bereits Daten zu eurer Frage? Wenn ja, sind sie frei zugänglich oder müssen sie erst befreit werden (z. B. aus öffentlichen Registern)? Je nach Ausgangslage entwerfen wir im Anschluss daran eine Skizze, die die Projektidee weiter konkretisiert und planen zusammen das weitere Vorgehen. Dabei orientieren wir uns an der Data Pipeline - unserer Methode zur Umsetzung digitaler Projekte.

  • Schritt 3: Individuelle Workshops & Trainings

    Um die Daten aufbereiten und auswerten zu können, schulen wir eure Datenkompetenz mittels Workshops und Technik-Trainings, die individuell auf eure Bedürfnisse angepasst sind, und geben euch einige Tools, Tipps und Tricks mit an die Hand, die euch bei eurer täglichen Arbeit unterstützen.

  • Schritt 4: Projektumsetzung

    Dann geht’s an die Umsetzung: Gemeinsam säubern, analysieren und visualisieren wir die Daten und überlegen uns, wie wir sie ansprechend präsentieren können. Abhängig von eurer Idee oder Herausforderung kann das eine neue Webseite, eine (Web-)App oder digitale Karte sein, auf der eure Daten einsehbar und durchsuchbar gemacht werden. Vielleicht wollt ihr aber auch eine Kampagne damit starten oder eure eigene Webseite mit den neuen Informationen anreichen. Ihr habt noch andere Ideen? Teilt sie mit uns!

  • Schritt 5: Dokumentation & Evaluation

    Nachdem unser Projekt umgesetzt ist, werten wir unsere Zusammenarbeit gemeinsam aus, dokumentieren die einzelnen Schritte und Learnings und bereiten sie für andere Interessierte transparent auf. So geben wir unser gesammeltes Wissen an alle weiter.

Noch zu abstrakt? Lasst euch von unseren bisherigen Projekten inspirieren und erfahrt in unserer Lernsektion, wie wir z. B. beim Thema Bildungsdaten vorgegangen sind.

Wen unterstützen wir?

Wir unterstützen Organisationen und Projektteams, die

  • einen gemeinnützigen Auftrag verfolgen, wie z.B. Vereine, Initiativen, Stiftungen und Verbände.
  • in einem dieser Bereiche aktiv sind: Politik, Transparenz und Informationsfreiheit, Bildung, Gesundheit, Armut, Menschenrechte, Stadtentwicklung, Umwelt und Entwicklungs­zusammenarbeit.
  • eine klare Vorstellung haben, wie man gesellschaftlichen Wandel positiv gestalten kann und sich dies in den Projekten widerspiegelt.
  • Daten haben/erheben, Daten suchen und/oder ihre Projekte mit Daten anreichern möchten.

Mehr erfahren?

Ihr habt Lust auf einen Workshop oder habt schon eine passende Herausforderung für ein digitales Datenprojekt? Schreibt uns eine Mail an info@datenschule.de mit einer kurzen Vorstellung eurer Organisation und/oder einer Idee, wie wir euch unterstützen könnten.