Das war 2017 - Unser Jahresrückblick

CC0 Public Domain

Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter uns - Zeit für einen kurzen Rückblick: Was haben wir 2017 alles erreicht und was ist für 2018 alles geplant? Dieses Jahr konnten wir so einige Erfolge feiern: Wir haben über 30 Workshops und/oder Vorträge auf nationaler und internationaler Ebene gegeben, zwei großartige gemeinnützige Datenprojekte mit unseren Kooperationspartner*innen umgesetzt, einen dreitägigen Story Hunt veranstaltet und den Datensummit mitorganisiert.

Unser erstes Highlight war der Launch von JedeSchule.de im März. Gemeinsam mit BildungsCent e.V. haben wir vier Monate lang 30.000 Informationen über Schulen in Deutschland gesammelt, analysiert und auf einer Karte dargestellt. Dabei stellten wir schnell fest, dass die Schuldatenlage sich stark je nach Bundesland unterscheidet. Ein großer Erfolg für uns: Nach vielen Gesprächen konnten auch die Daten aus Hessen zur Verfügung gestellt werden!

Im April folgte schon das nächste Event: Der Datensummit, das erste Community-Festival der OKF mit internationalen Sprecher/innen, Projekten und Workshops zum Thema Open Data, Transparenz und Civic Tech. In unserer Datenklinik beantworteten wir u.a. Fragen rund um Data Literacy und digitale NGO-Projekte.

Im Juli gingen wir gemeinsam mit OpenBudgets.eu und etwa 15 Journalist/innen, Entwickler/innen und NGO-Vertreter/innen aus aller Welt ein Wochenende lang in unserem “Story Hunt - Uncover the EU” auf Jagd nach spannenden Geschichten und tauchten in die Welt der EU-Finanzdaten ein.

Kurz nach der Bundestagswahl Anfang Oktober launchten wir unsere Plattform OffenesParlament.de, auf der wir zusammen mit unserem Partner Abgeordnetenwatch.de die 245 Plenarprotokolle des Bundestags aus der 18. Legislaturperiode durchsuchbar gemacht haben und Analysen zu den häufigsten Themen, Sprecher/innen und dem Hintergrund der Abgeordneten bereitstellen.

Im Dezember führten wir im Rahmen der Demokratielabore eine Bedarfsanalyse mit 50 Fachkräften aus der Jugendarbeit zum Thema Digitalisierung durch. In einem Workshop gaben wir außerdem unser Wissen über Daten und digitale Tools an 15 Mitarbeiter*innen aus Jugendverbänden und Trägern weiter.

Daneben waren wir mit vielen Vorträgen und Workshops u.a. zu den Themen Datenanalyse, digitale Tools, digitales Ehrenamt oder Coummunitybuilding bei Stiftungen, Vereinen, NGOs und auf Konferenzen in ganz Deutschland und Europa unterwegs!

Und so geht’s weiter: Zukunftspläne für 2018

Im nächsten Jahr wollen wir uns zunächst noch stärker mit der Digitalisierung in der Jugendarbeit auseinandersetzen und Fachkräften Schritt-für-Schritt zeigen, wie sie Daten und digitale Tools effektiv nutzen können. Dazu veranstalten wir weitere Workshops und eine Data Expedition, bei der die Teilnehmenden eine Fragestellung oder ein Problem in eine digitale Projektidee zum Thema Demokratie umsetzen. Außerdem planen wir einen Datenspaziergang durch Berlin, bei dem wir erkunden wollen, wo Daten in unserem Alltag zu finden sind und wie soziale, digitale Projekte junge Menschen ermutigen, sich an politischen Prozessen zu beteiligen.

Daneben wollen wir Anfang des Jahres unsere Lernmaterialien auf unserer Webseite veröffentlichen und neue Workshopformate vorstellen. Seid gespannt! :)

Frohe Weihnachten

Bis dahin wünschen wir allen frohe Festtage & einen guten Rutsch ins neue Jahr!